Stefan Heinze ist neuer Geschäftsführer im Diakonischen Werk

> Allgemein > Stefan Heinze ist neuer Geschäftsführer im Diakonischen Werk

Der Vorstand des Diakonischen Werks der Landeskirche Schaumburg-Lippe hat Stefan Heinze (52) zum 1.10.2022 als neuen Geschäftsführer berufen. Er folgt Günter Hartung (66), der nach rund 12 Jahren in dieser Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet wird. Die Verabschiedung und Einführung findet am 6.Januar 2023 statt.

Das Diakonische Werk mit Geschäfts- und Beratungsstelle in Stadthagen und einer Nebenstelle in Rinteln hält mit seinen 24 hauptberuflichen und rund 150 ehrenamtlichen Mitarbeitenden verschiedene Beratungsangebote für Hilfe- und Ratsuchende bereit. Von der Suchtprävention über die Beratung und Therapie bis zur Paar- und Lebensberatung, von der Sozialen Beratung bis zur Schuldnerberatung finden hier Menschen entsprechende Unterstützung. Der Hospizdienst Opal und die Arbeit mit Flüchtlingen runden das Bild ab. Der Zuständigkeitsbereich orientiert sich am Landkreis Schaumburg sowie dem Einzugsgebiet der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe mit seinen rund 48.000 Mitgliedern.

Stefan Heinze ist in Hameln geboren und aufgewachsen. Nach seinem Abitur studierte er an der Ev. Fachhochschule Hannover Ev. Religionspädagogik. Als Diakon führten ihn die ersten beruflichen Stationen ins Hildesheimer Land und dann als Referent der Ev. Jugend in den Ev. Stadtjugenddienst Hannover. Später studierte Heinze Kommunikationswissenschaften und absolvierte Zusatzqualifkationen als Fundraiser und Suchtberater. Von 2008-2016 war Heinze mit halber Stelle Pressesprecher der Regionalbischöfin in Hannover und zunächst selbständiger Kommunikationswirt. Ab 2012 nahm er seine Tätigkeit als Fundraiser in der Diakonischen Werk Hannover gGmbH auf. 2016 folgte zusätzlich die Übernahme der Geschäftsführung der edelKreis Hannover gGmbH in Trägerschaft des Fördervereins des Diakonischen Werks Hannover e.V.

„Soziale Gerechtigkeit ist die Grundlage unserer Demokratie. Menschen geraten immer wieder unverschuldet in Not, wie wir gerade in diesen Tagen unmittelbar vor Augen geführt bekommen. Ich freue mich, dass ich im Diakonischen Werk der Landeskirche ein engagiertes Team kennengelernt habe, das kompetent Hilfe für diese Menschen anbietet. Als neuer Geschäftsführer freue ich mich dieses Arbeitsfeld zu übernehmen und auf die Zusammenarbeit“, so Heinze über seinen ersten Eindruck. Das Engagement Freiwilliger liegt dem Sozialpädagogen dabei besonders am Herzen „Die Mitarbeit vieler Freiwilliger ist ein großer Schatz der Diakonie. Die vielfältigen Kompetenzen, die wir durch diese Menschen zusätzlich bekommen, sind unglaublich bereichernd. Dafür bin ich dankbar und unterstützte dieses Engagement gerne.“